Was erwartet uns auf Ausstellungen im Jahr 2020?

06. März 2020

Obwohl wir bereits zwei Ausstellungen, in Mouscron (B) und Genk (B) mit REBECCA und CINDERELLA erfolgreich hinter uns haben, so liegen in diesem Jahr 2020 einige ganz wichtige und auch große Ausstellungen im In- und Ausland noch vor uns.

NAOMI
steht in ihrem dreizehnten Lebensjahr in der Veteranenklasse von Belgien, vor dem Abschluss für den Veteranen-Champion von Belgien.

REBECCA
im zehnten Lebensjahr, beginnt die Ausstellungen für den Deutschen Champion der Veteranen und möchte diesen Titel für Belgien mit ihrer dritten Anwartschaft im Laufe des Jahres erfolgreich abschließen.

ZOÈ-ALEXIS
wurde im letzten Jahr Internationaler Champion, Deutscher Champion des VDH, Deutscher Champion des KfT, Niederländischer Champion und Belgischer Champion. In diesem Jahr erwartet ZOÈ einen Erfolg bei der Klubsieger-Ausstellung in Alsfeld. Danach geht sie möglicherweise in Elternzeit und damit wäre eine weitere Ausstellungs-Teilnahme in 2020 nicht mehr zu erwarten.

ANNABELL
ist nach ihrem D-Wurf  wieder in Topkondition und kann in diesem Jahr wieder ausgestellt werden. Sie könnte, so sie es schafft in diesem Jahr mit einer letzten Anwartschaft die Championate in Deutschland, Belgien, den Niederlande und außerdem das Internationale Championat abschließen. Darüber hinaus gibt es noch Titelausstellungen u.a. wie Europasieger und die Bundessieger-Ausstellungen. Auch hier soll ANNABELL sich beweisen, dass sie ein wahrer Champion ist.

CINDERELLA
Ab 10. März hat CINDERELLA  das Alter erreicht um in den Erwachsenenklassen mitzumischen und das heißt, sie kann für erste Anwartschaften zum späteren Champion antreten. Erste Gelegenheit wird sie dazu bereits am 14. März in Lehre/Niedersachsen bekommen, und dann ruft bereits im April Luxemburg sofern ihr Haardann wieder wettbewerbsgerecht nachgewachsen ist.

DAPHNE
Ja DAPHNE! Wer diese kleine Maus sieht, wie aktiv und agil sie ist, bereits aufs Wort hört, super an der Leine geht als sei sie mit Leine geboren. Wer sieht wie kommunikativ sie mit anderen Hunden umgeht, wie unerschrocken und neugierig sie ist, der ist bereits gespannt auf ihre erste Ausstellung in der Welpenklasse. Und das soll, sofern sie dann noch bei uns ist, die Klub-für-Terrier-Klubsiegerausstellung in Alsfeld sein. Wir sind schon ganz gespannt was dort passiert. Dabei erinnern wir an das vorige Jahr 2019 als unsere CINDERELLA im gleichen Alter wie DAPHNE gleich so erfolgreich war.

Sie sehen liebe Freunde, die GERMAN DANDIES‘ ruhen sich nicht auf Erfolge vergangener Jahre aus, wir kämpfen weiter um die deutschen Farben im In- und Ausland für unsere Rasse erfolgreich zu vertreten. Ausstellungen sind wichtig um sich international mit den Besten der Besten zu messen und zu vergleichen. Ohne Wettbewerb kein Fortschritt, so ist es nun einmal.

Wer unsere Ausstellungs-Aktivitäten verfolgen möchte ist eingeladen folgenden Link aufzurufen. Auf der rechten Seite können sie dann die einzelnen Hunde anklicken, nur DAHNE hat noch keine eigene Seite:

Erfolge unserer eigenen Dandies

Für Damen und Herren, die der Ansicht sind, dass Ausstellungen für die Hunde doch Stress und Quälerei bedeuten sei an dieser Stelle widersprochen, denn das Gegenteil ist der Fall. Zwei Runden im Ring ’spazieren gehen‘ und das ein-minütige Abtasten durch Richterin oder Richter von Körper und Haar verursacht wahrlich keinen Stress, im Gegenteil. Der Hund ist von Natur aus ein Lauftier und so macht es ihm Spaß sich in der Bewegung im Ausstellungsring zu präsentieren. Und die anschließende Überprüfung und das Abtasten des Richters von Körperbau und Haarqualität hat mit Stress und Quälerei ebenso wenig zu tun.

Prinzipiell lieben Hunde im Mittelpunkt zu stehen, sich zu präsentieren. Hunde welche Ausstellungen besuchen erfreuen sich besonderer Aufmerksamkeit, werden bestens und gesund ernährt und sind regelmäßig in bester Kondition und ihr Haar ist immer bestens gepflegt. Hunde die das alles nicht mögen und sich verweigern sind auf Ausstellungen eh‘ chancenlos und kein Aussteller würde einen solchen Hund ein zweites Mal auf einer Ausstellung zeigen wollen. Zudem ist der Dandie Dinmont Terrier ein Terrier, der sich seit weit über hundert Jahren nicht verändert hat und Züchter niemals versucht haben seine Natürlichkeit zu verändern. Ein Dandie Dinmont Terrier wurde noch niemals kupiert und sein äußeres Erscheinungsbild niemals geändert.

So verbleibt uns Aussteller nur auf seine Gesundheit zu achten und sein Haarkleid in gut getrimmten Zustand zu halten. Letztlich glauben Sie uns, unseren Dandies macht   das alles Spaß, viel Spaß, und was Spaß macht sollte man einem Dandie auch nicht nehmen.

Allen ein schönes nächstes Wochenende
Ihre GERMAN DANDIES‘
Manfred Rosenbaum

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  • 35 Jahre GERMAN DANDIES‘

  • Prefer your Language?

    In the list of languages, click the Translationbar and choose the entry according to your language preferences:
Translate »